Ästhetische Dermatologie

Lebensgewohnheiten, Sonne, Umwelt und Krankheiten hinterlassen im Laufe des Lebens Spuren auf der Haut. Diese äußern sich unter anderem in Form von Pigmentstörungen, Falten, Elastizitäts- und Konturverlust. So alt wie die Menschheit selbst ist der Traum die Erscheinungen des Älterwerdens zu mildern oder gar zu verhindern. Unter dem Oberbegriff „Anti-Aging-Medizin“ entstehen ständig neue Strategien, die uns dem Ziel von ewiger Jugend und zeitloser Schönheit näher bringen sollen. In der Hautheilkunde führte dieser Trend zur Entwicklung eines neuen, selbständigen Fachbereiches, der „Ästhetischen Dermatologie“, der sich auf der Grundlage wissenschaftlichen Untersuchungen mit der Entwicklung verschiedener Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten gegen kosmetisch störende Hauterscheinungen beschäftigt.

Minimal-invasive ästhetische Behandlungen

Die moderne ästhetische Dermatologie bietet zahlreiche Möglichkeiten einer optischen Verjüngung. Zwei bewährte und mit langjähriger Erfahrung ausgeübte Methoden sind die Behandlung von Stirn, Zornesfalten und von Augenfältchen mit Botulinumtoxin als auch das Auffüllen von Volumenverlusten durch Filler wie Hyaluronsäure, Calcium Hydroxylapatit, Polycaprolactone und Polymilchsäure. Weiterhin können Verfahren wie verschiedene Peelings, fraktionierte abtragende und nicht-abtragende Laser, Blitzlampe (IPL), Radiofrequenz und das „Medical Needling“ eingesetzt werden, um die Hautoberfläche glatter, frischer und jünger aussehen zu lassen. Mittels Fadenlifting lässt sich die Wangen- und Kinnlinie formen, die Augenbrauen leicht anheben. Mit Hilfe der Injektionslipolyse, Kryolipolyse oder Radiofrequenz können lokalisierte Fettdepots reduziert werden. Aufgrund der großen Anzahl an verschiedenen Behandlungsansätzen ist es für den Laien häufig schwierig zu entscheiden, welche Option die gewünschten Erfolge bringt. Gerne nehmen wir uns die Zeit, Sie ausführlich zu beraten, um dann gemeinsam die sinnvollste, effektivste und sicherste Behandlung für Sie auszusuchen. Die meisten unserer Patienten begleiten wir schon über viele Jahre hinweg. Bis heute sind wir überzeugte Befürworter von wissenschaftlich fundierten Ansätzen, die bei maximaler Patientensicherheit möglichst natürliche und langanhaltende Ergebnisse versprechen.

Ganzheitlicher Behandlungsansatz | Fullface-approach

Mit zunehmenden Alter reduziert sich nicht nur die Menge des von unserem Körper produzierten Kollagens, auch die elastischen Fasern und somit die Rückstellkraft der Haut und Unterhaut nimmt immer mehr ab. Diese altersbedingten Veränderungen führen zu dem sogenannten „Sagging“, welches das leichte Absinken der Wangenpartie, die Vertiefung der Nasolabialfalte und den Kontourverlust der Kinnlinie verstärkt. Außerdem kommt es zu Veränderungen des Volumens in unserem Gesicht; mitbedingt durch die reduzierte Elastizität der Haltebänder fehlt uns häufig Volumen im Schläfen- und Wangenbereich, während sich oberhalb der Nasolabialfalte und im Bereich der Kinnlinie kleine Volumendepots ansammeln. Diese Veränderungen lassen sich heutzutage je nach Ausprägung häufig mit relativ geringen Mengen an Fillern gut behandeln. Je nach Alter und Ausprägung kann ein zusätzliches Fadenlifting weitere Verbesserung bringen.