Dr. med. Ragnar Storck

Nach Erhalt seiner Approbation an der Alberts-Magnus-Universität zu Köln 1988 begann Dr. Ragnar Storck seine Weiterbildung zum Hautfacharzt 1989 an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der Ludwig-Maximilians Universität zunächst unter Professor Braun-Falco, später unter Professor Plewig in München, die er 1995 erfolgreich abschloss. Zu seinen klinischen Schwerpunkten zählen bis heute die Versorgung von akuten Hauterkrankungen, operative Eingriffe zur Behandlung von schwarzen und hellem Hautkrebs, Laserbehandlungen, Proktologie, Allergologie und die Versorgung von venösen Ulzera. Nach Vertretungstätigkeiten in verschiedenen Hautarztpraxen übernahm er nach dem Tod von Herrn Dr. Lautsch Anfang 1996 die hautärztliche Praxis in der Leonrodstrasse 69 in München-Neuhausen. Seit 2012 besitzt Dr. Storck die Fortbildungsermächtigung zur dermatologischen Facharztausbildung und die Weiterbildungsermächtigung für den Allergologen über jeweils 12 Monate. Er ist Studienleiter einer Vielzahl von klinischen Studien, die seit 2000 regelmäßig zu unterschiedlichen Indikationen in der Hautarztpraxis München-Neuhausen durchgeführt werden.

Lange Erfahrung als Arzt

Aufgrund seiner in der Immunambulanz der Uniklinik erworbenen Erfahrungen im HIV-Bereich und der zu dieser Zeit äußerst häufigen HIV-assoziierten Lipatrophie gehört Dr. Ragnar Stock zu den Pionieren der Fillerbehandlungen mittels Polymilchsäure (Sculptra®) oder Calciumhydroxylapatit (Radiesse®) in Deutschland. Aufgrund seiner über 20-jährigen Erfahrungen in diesen Bereichen und dank ständiger Weiterbildung gilt Dr. Storck als äußerst versierter Arzt in verwandten Behandlungsansätzen, wie beispielsweise Botulinumtoxin („Botox“), Fadenlifting (Silhouette Soft®) und verschiedenen Laserverfahren.