Narbentherapie

Narben entstehen nach allen tieferen Verletzungen der Haut. Abhängig von Lokalisation, Verletzungsursache, Heilungsverlauf und genetischer Veranlagung kann es jedoch zu einer krankhaft veränderten Wundheilung mit übermäßiger oder auch unzureichender Bildung von Narbengewebe kommen. Die Vorbeugung und Behandlung dieser überschießenden (hypertrophe Narben und Keloide) oder eingesunkenen (atrophe Akne-) Narben ist nach wie vor nicht immer einfach. Aufgrund der Weiterentwicklung von verschiedenen Lasersystemen und speziellen Medikamenten, stehen uns inzwischen aber immer mehr Verfahrung zur Verbesserung von unschönen Narben zur Verfügung. Privatdozent Dr. Gauglitz beschäftigt sich seit seiner Dissertation mit den Ursachen und der Behandlung von überschießenden Narben. Er gründete 2008 die erste Narbensprechstunde in Deutschland an der Ludwig-Maximilians Universität in München. Er ist Co-Autor der deutschen und internationalen Leitlinien zur Behandlung von hypertrophen Narben und Keloiden und gilt als weltweit anerkannter Experte in diesem Bereich.

Neben der Behandlung von hypertrophen Narben und Keloiden haben wir große Erfahrung in der funktionellen und kosmetischen Verbesserung von eingesunkenen Aknenarben, unschönen Operationsnarben, Verbrennungsnarben und Selbstverletzungsnarben.

Trotz neuester Erkenntnisse und großer Fortschritte vor allem im Bereich der Lasermedizin verlangt die Behandlung von Wulstnarben in vielen Fällen Geduld, Zeit und Erfahrung. Für Sie ist es wichtig zu wissen, dass Sie im optimalen Fall durch die Therapie eine normale Narbe bekommen können, jedoch nie eine normale Haut.

Folgende Verfahren werden bei uns je nach Narbentyp, Narbenalter, Hauttyp und Symptomen angewendet:

  • Injektion von Triamcinolon Acetonid (Kortisonkristallsuspension) oder bei Nicht-Ansprechen Injektion von 5-Fluorouracil
  • (Intraläsionale) Kryotherapie (Vereisung)
  • Lasertherapie mittels gepulster Blitzlampe oder Nd:YAG-Laser zur Verbesserung der Narbenrötung
  • Nicht-abtragendem fraktioniertem Laser (Icon, Cynosure; ResurFX, Lumenis) zur Behandlung von oberflächlichen eingesunkenen Närbchen, Operationsnarben und Selbstverletzungsnarben
  • Abtragender fraktionierter CO2-Laser (Ultrapulse, Lumenis) zur Behandlung von atrophen Aknenarben und Verbrennungsnarben
  • Medizinisches „Needling“ (1-3 mm Nadellänge)
  • Subzision